Nachbericht der DoKomi 2022!

VN.info war auf der DoKomi. Und was für eine Con es war! Dieses Jahr waren wir in Kollaboration mit der Retro Wave Arcade mit dabei. In diesem Artikel wollen wir unsere Eindrücke der gesamten vier Tage mit euch teilen und einen Überblick geben, wie groß die Resonanz zu unserem Stand auf der DoKomi war. Ihr wart super.

Tag 1 von 4 – Ankunft und der erste Aufbau

Als Besucher ist man es gewohnt, dass die DoKomi erst am Samstag durchstartet, aber als Aussteller und Helfer ist das eine komplett andere Hausnummer. Bereits am Donnerstag werden die ersten Aufbauarbeiten gestartet und bereits auf dem Parkplatz fängt das Convention-Feeling schon an.

Wenn man bereits ein Itasha der German Itasha e.V sieht, wird einem bewusst, dass man auf der diesjährigen DoKomi angekommen ist. Die Aussteller- und Helfer-Parkplätze sind direkt neben den Hallen 3 und 4, somit ist man nur einen Steinwurf vom Geschehen entfernt. Wenn man zum ersten Mal in diese Hallen läuft, ohne dass irgendetwas aufgebaut ist, wird einem erst bewusst, wie groß diese Hallen wirklich sind. Es war faszinierend mitanzusehen, wie diese Hallen und Räume nach und nach Gestalt angenommen haben.

Halle 4 – Ungefähr um 11:00 am Donnerstag

Hinten rechts im Bild seht ihr den abgesperrten Bereich des Pink Room, der 18+ Area, in der wir über das Wochenende anzutreffen waren. Da ich bereits am ersten Tag mit all unseren Gegenständen für den Stand angereist bin, hieß es erst einmal ausladen. Als Erstteilnehmer der DoKomi wusste ich natürlich erstmal nicht wohin mit mir. Vor allem war noch gar nicht so fest geklärt, wo überhaupt unser Stand sein wird. Schlussendlich hatte ich dann einen Platz zum Lagern gefunden.

Die Zentrale der RWA

Nachdem auch mein Kollege Flo angereist war, konnten wir unsere gesamten Gegenstände sammeln und einen Plan erstellen. Währenddessen haben wir es uns in der Zentrale der RWA gemütlich gemacht. Dort haben wir den Stand gemeinsam konzeptionell noch einmal durchgesprochen und die letzten Vorbereitungen getroffen. Auf dem Bild seht ihr auch die Intel-NUCs, welche die Rechner an unserem Stand betrieben haben. Diese wurden dort noch abschließend eingerichtet und auch die Keys fertig gemacht, welche wir über das gesamte Wochenende verteilen durften. Hier noch einmal ein fettes Dankeschön an die Publisher, die auf unsere doch sehr kurzfristigen Anfragen reagiert haben.
Dann lief alles seiner Wege – um uns herum Trubel und Gewusel, während jeder der Helfer seine Aufgaben hatte. Alles geleitet von der wundervollen Sandra. Ich muss an dieser Stelle betonen, welche Glanzleistung hier von Sandra als Organisatorin des 18+-Bereiches erbracht wurde. Ohne sie wäre unser Auftreten auf der DoKomi gar nicht möglich gewesen.

Somit kam der erste Tag schon zu seinem Ende, nachdem auch der Teppich gelegt worden war und unser Banner endlich die Wand schmückte.

Tag 2 von 4 – Abschließender Aufbau

Bereits vollkommen übermüdet ging es in den zweiten Tag. Die ersten Tische und Rechner wurden aufbaut. Die Wände nahmen ihren Pinke Farbe an und weitere Verstärkung für das VN.info-Team traf ein! Der gesamte Aufbau nahm nun schon stark Form und Farbe an und man konnte schon eine erste Vorstellung bekommen wie das gesamte Areal am Ende aussehen würde.

Ein einsames lukimana im ersten Bild, welches auf sein Team wartet

Mit der Verstärkung von Tyr und Kuma fing auch der VN.info Stand an endlich Gestalt anzunehmen.

Ein fröhlicher, lächelnder Kuma. (Ja, das ist sein fröhliches Gesicht.)

Die Tische wurden gedeckt, der Fernseher mit den Trailern aufgebaut und unser legendärer Würfel vorbereitet. Auf der rechten Seite seht ihr noch ein wenig bunte Bastelpappe. Wir wollten unsere Rechner natürlich nicht einfach so hinstellen. Also hat sich der gute Flo an die Monsteraufgabe gemacht, eine Hülle für die Rechner zu basteln. Und das Endergebnis konnte sich wirklich zeigen lassen. Eine unglaubliche Leistung mit unseren doch begrenzten Mitteln. Mit dem Abschluss der Rechner war unser Stand auch so gut wie fertig! Als letztes wurde nur noch die Vitrine gefüllt und voilá.

Tag 3 von 4 – Ein unheimlicher Start

Der Wecker klingelte mal wieder viel zu früh, aber die Vorfreude war groß. Gemeinsam mit unserem Autor Gao ging es zur Con. Aussteller dürfen zwar an den eigentlichen Con-Tagen nicht mehr ihren Aufbau-Parkplatz nutzen, jedoch hatten wir noch den Luxus den Parkplatz des VIP-Bereichs. Somit waren wir auch schnell auf der Con und bereit für die letzten Besprechungen. Mit unseren Keys in den Händen haben wir die Meute erwartet, weil wer die DoKomi kennt, der weiß, welche Menschenmassen über diese Con laufen.

Unsere Erwartungen waren ehrlich gesagt nicht unglaublich weit oben. Uns war bewusst, dass Visual Novels eine Nische innerhalb einer Nische sind und wir dadurch nicht so viele Besucher an unserem Stand erwartet haben. Doch schon bereits innerhalb weniger Minuten hat sich gezeigt, wie falsch wir damit lagen.

Schon direkt am Anfang wurden wir mit Besuchern geflutet. Viele Besucher sind natürlich in direkter Linie vorbei gegangen, aber wir konnten einen Großteil direkt in Gespräche verwickeln, um ihnen zu erklären, was Visual Novels eigentlich sind. Die meisten Besucher haben sogar eigenes Interesse gezeigt und sind bewusst auf uns zugekommen um zu fragen, was wir hier eigentlich veranstalten. Eine unglaubliche Menge an Leute hat sich auch direkt zum Testspielen bereit erklärt und unsere Rechner waren fast die ganze Zeit besetzt. Durch die immense Menge an Keys unserer Sponsoren (Danke!!!), waren wir in der Lage fast jedem Besucher, der größeres Interesse am Medium gezeigt hatte, einen Key zu überreichen. Das hat eingeschlagen wie eine Bombe. Die Freude der Besucher war deutlich zu spüren. Viele waren dann auch direkt dazu bereit unseren Würfel zu werfen um eine Chance zu bekommen an unserem Giveaway teilzunehmen. Während wir also versucht haben den Stand zu halten und Keys und Tickets fürs Giveaway zu verteilen, war es schon um 13 Uhr – Zeit für Tyr sich zu verabschieden … um vor Publikum seine Religion zu predigen: Eroge.

Im 18+-Bereich gab es eine Bühne für Panels und Veranstaltungen. Unser Tyr hat dort ein eigenes Panel über die Geschichte der Eroge gehalten. Auch hier hatten wir eine unglaublich großartige Resonanz von den Besuchern bekommen. Viele haben kurz darauf auch unseren Stand besucht und wollten selber einmal eine dieser Visual Novels anspielen. Wir waren jedoch nicht alleine auf der Bühne sondern hatten auch noch prominente Verstärkung im Gepäck: Wer sich in der Landschaft der Visual Novels auskennt, dem sind auch diese zwei VTuber ein Begriff!

Akira und Makoto waren so lieb und haben uns eine Videobotschaft dagelassen! Das hat auch noch einmal das Interesse an unserem Panel stark erhöht und auch eine Menge an interessierten Besuchern zu uns gezogen. Ein wirklich großes Dankeschön an die beiden und ihre Managerin Eina-sensei!

Zurück an unserem Stand haben wir versucht, alles am Laufen zu halten und nicht in der Menge der Besucher unterzugehen. Und schon war der erste Tag fast vorbei und es ging an die Verteilung unserer Giveaways. Mit ungefähr ~80 Tickets wurden unsere Erwartungen hier schon deutlich gesprengt. Also auf einen Stuhl gestellt und die Gewinnnummern gezogen. Bei rund 60 Leuten, die sich um einen drängen in einer Halle, in der die Stimme nicht weiter als 5 Meter getragen wird, kann man sich vorstellen, wie gut das gelaufen ist. Es haben zwar alle Gewinner ihren Preis bekommen, jedoch auf Kosten von meiner Stimme. Somit war der erste Tag auch schon vorbei und wir gingen ins Nachtleben von Düsseldorf!

Tag 4 von 4 – Der letzte Tag und Abbau

Nach durchschnittlich ungefähr drei Stunden Schlaf ging es auch schon wieder auf die Con. Wir haben die Erfahrungen aus dem ersten Tag mitgenommen und gaben unser Bestes, alles noch besser zu machen. Das ganze lief auch deutlich unkomplizierter als am ersten Tag, da nun jeder wusste, was er zu erwarten hatte. Wir hatten eine große Menge von wiederkehrenden Besuchern, die sich nun am zweiten Tag längere Zeit zum Anspielen genommen haben. Kontakte wurden geknüpft und Visitenkarten ausgetauscht.

Und so schnell wie der erste Tag auch vorbei war, lief es beim zweiten nicht anders. Doch eine große Frage blieb: Wie sollten wir das Giveaway heute durchführen? Wir hatten mehr Keys und weniger Zeit. Wer sich mit den Auswahlverfahren von japanischen Schulen auskennt, dem wird unser angewandtes Konzept bekannt vorkommen: Sieger auf eine Tafel und wer drauf steht, ist drin. Und das war auch dringend nötig. Wir hatten über 150 Tickets verteilt – fast die doppelte Menge vom Vortag!

Kurz vor dem Giveaway wurden alle verbleibenden Keys durchgezählt und auf Basis dieser Nummer die entsprechenden Lose gezogen. Diese wurden auf ein großes Stück Papier geschrieben, welches zum entsprechenden Zeitpunkt umgeklappt wurde, um die Gewinnummern zu verkünden. Mit dieser Methode mussten nicht mehr alle Nummern rausgeschrien werden. Jedoch hatten wir noch einige Hauptpreise, die wir vorher verkünden wollten. Also kamen wir nicht um einen Marktschreier herum.

Bereits 15 Minuten vor dem Giveaway fingen die ersten Leute an unserem Stand zu warten. Die Nervösität stieg mit jeder einzelnen Person. Während sich am Vortag die Nervösität in Grenzen hielt, hatten wir heute nun eine deutlich größere Menge an Besuchern. Wenige Minuten vorher hatten wir eine unglaubliche Menschentraube vor unserem Stand, die einen großen Teil des 18+-Bereiches füllte.

lukimana, der versucht, die Massen zu bändigen. (Erfolglos.)

Im Hintergrund seht ihr an unsere Wand das Stück Papier, auf welchem wir die Nummern geschrieben haben. Alleine diese Ankündigung war unglaublich schwierig zu machen. Aber auch dieses Giveaway lief am Ende reibungslos ab und wir hatten 6 glückliche Hauptgewinner und insgesamt 38 Gewinner für die Keys.

Nach dem Giveaways sind die letzten zwei Stunden der DoKomi angebrochen und die meisten von uns saßen nur noch erschöpft, aber glücklich an unserem Stand. Und damit war die DoKomi für die Besucher auch schon vorbei und der Abbau war angesagt.

Das Auto wurde umgeparkt und das gesamte VN.info-Team hat beim Abbau geholfen. Diese DoKomi war auch das erste große Treffen des gesamten VN.info-Teams, somit wurden die persönlichen Bande deutlich gestärkt. Es war ein großartiges Teamevent, bei dem jedes Mitglied von VN.info seinen Teil beigetragen hat.

Das gesamte VN.info Team, mit unserer Ehrenmitglied Mononoke, auf der DoKomi!

Fazit

Die DoKomi war ein unglaubliches Event, welches uns gezeigt hat, dass die Nische Visual Novel deutlich gewünscht ist und ein größeres Publikum hat, als wir dachten. Wir haben viele neue Erfahrungen gemacht, die uns helfen werden, auch in Zukunft Visual Novels auf dem deutschen Markt präsenter zu machen. Ich hoffe, wir sehen uns auf der nächsten DoKomi oder auch auf der AiKon!

Ein großes Dankeschön noch einmal an unsere Sponsoren! Ohne euch hätten wir die Con und den Stand niemals in diesem Umfang gestalten können.

Danke MangaGamer für die Bereitstellung diverser Physicals. Eure Preise waren das Highlight des Giveaways!

Shiravune hat uns auch diverse Keys zur Verfügung gestellt – unter anderem das zur DoKomi noch gar nicht erschienene Meteor World Actor – Badge & Dagger. Ein dickes Dankeschön auch an euch!

Auch NekoNyan hat eine unglaubliche Menge an Keys bereit gestellt. Eure Spiele waren einige der beliebstesten auf der Con. Fettes Dankeschön auch an euch!

Von JAST USA gab es sowohl Klassiker auch als brandaktuelle Veröffentlichungen zu gewinnen. Vielen Dank!

Talesshop ist mit einigen ihrer neusten Spiele auch bei uns vertreten gewesen. Besucher haben sehr großes Interesse an Love Flute und The Blind Of The New World gezeigt! Eine Dankeschön geht auch an euch raus!

Und nicht zu vergessen Fruitbat Factory. Auch ihr wart ein wichtiger Teil. Dankeschön auch an euch!

The creator and main author of Brikez. Discord: lukimana#2407 Email: info@brikez.moe Steam: /id/Lukimana
Posts created 32

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top